Auszeichnung für Epicor mit dem Industriepreis 2013

Epicor ERP SoftwareDer ERP-Anbieter Epicor ist weltweit führend im Gebrauch bei mittelständischen und großen Fertigungs- und Handelsunternehmen und bereits seit 40 Jahren erfolgreich im Bereich ERP tätig – mittlerweile kann Epicor auf mehr als 20.000 Kunden in 150 Ländern zurückblicken. Bekannt geworden ist das Unternehmen dabei insbesondere durch seine Software im Bereich Enterprise Resource Planning sowie im Human Capital Management und Supply Chain Management und sorgt bei seinen Kunden so für höhere Effizienz und eine bessere Wirtschaftlichkeit im Betrieb.

Der INDUSTRIEPREIS 2013

Die ERP Software Epicor Energy Management verdiente sich 2013 den INDUSTRIEPREIS in der Kategorie "IT & Softwarelösungen für die Industrie" und konnte sich so gegen die große Konkurrenz von über 1.200 Mitbewerbern durchsetzen. Zudem wurde Epicor Energy Management in die "Best of INDUSTRIEPREIS" aufgenommen. Dieser Erfolg bestätigt auch dem Unternehmen selbst, dass kontinuierliche Investitionen in neue Innovationen sich ausgezahlt haben.

Der INDUSTRIEPREIS wird herausgegeben vom Huber Verlag für Neue Medien in Zusammenarbeit mit der Initiative Mittelstand und fördert besonders fortschrittliche und innovative Produkte. 2013 lautete das Motto des INDUSTRIEPREIS "Push for smart Industry" und drehte sich insbesondere um die Themen Rohstoffverknappung, Globalisierung, Umweltverschmutzung und Mobilität und um entsprechend nutzbringende Produkte und Strategien, die sich diesbezüglich rentierten.

Was macht Epicor Energy Management so besonders?

Durch die ERP-Software ist es Unternehmen möglich, mithilfe einer einzigen Lösung den Energieverbrauch, die Umweltauswirkungen und Kohlendioxidemissionen zu identifizieren, außerdem können die ermittelten Werte analysiert, kontrolliert, nachverfolgt, verwaltet und verglichen werden. Zudem hilft das System dabei, automatisierte Berichte zu erstellen, Einsparungen zu dokumentieren und Nachhaltigkeitsprogramme sinnvoll zu bewerten.

Bild: ©DOC RABE Media - Fotolia