Neues ERP sorgt für steigende Umsätze

ERP SoftwareEin marktführendes Unternehmen der Haarkosmetik- und Körperpflegeindustrie entschloss sich vor kurzem zum Wechsel seines ERP-Systems. Grund dafür war das ehemals zu starre ERP, welches vom Hersteller auch nicht mehr weiterentwickelt wurde. So konnte die IT-Landschaft nur noch mit viel Aufwand aktuell gehalten werden und auch die Anpassung des sich häufig ändernden Workflows bedeutete mehr Arbeit.

Zudem war das ERP-System nicht mit anderen IT-Anwendungen vernetzt, was wiederum die Transparenz der Daten beeinträchtigte. Daher entschied das Unternehmen sich 2010 nach einer moderneren und besser ausgestatten Alternative zu suchen.

ABAS Ibérica überzeugt durch Flexibilität

Nachdem es drei Anwendungen mittels vorhergehendem ERP-Vergleich in die engere Auswahl schafften, wurden diese schließlich genauer auf ihre Funktionen getestet, wobei sich letztendlich der Anbieter ABAS Ibérica durchsetzen konnte. Seit der Inbetriebnahme des Systems konnte das Unternehmen bereits ein Umsatzplatz von vier Millionen Euro verzeichnen und ist dementsprechend sehr zufrieden. Gerade die Flexibilität der Software sowie die schnelle und problemlose Integration in den laufenden Betrieb konnten hierbei überzeugen, aber auch die schnellere und verlässlichere Verarbeitung von Informationen sorgte für eine gestiegene Produktivität im Unternehmen und die Verbesserung der Qualität bei den angebotenen Produkten.

Bild: ©Pixel - Fotolia